J U L I A H O P P E N

Julia Hoppen kam schon früh mit Fotografie in Kontakt: Nach ihrem Abitur modelte sie 4 Jahre in London, Mailand, Athen, Paris & New York für internationale Modemagazine und stand für Klaus Lemke’s Film „Träum weiter Julia“ als Hauptdarstellerin vor der Kamera.
Diese Einblicke und Erfahrungen ließen für Julia letzendlich folgenden Entschluss zu: Lieber selbst hinter der Kamera stehen, als davor.
In 2007 begann sie mit dem Studium der Fotografie am Lette Verein in Berlin.
In dieser spannenden Zeit ergab sich eine Regie-Assistenz bei Stephanie v. Beauvais für diverse Werbeclips und Musikvideos von Tocotronic bis Laing sowie die Herausgabe des Fotografie Magazins NEUBAU.

Im Jahr 2010 beendete Julia ihr Studium am Lette-Verein und hatte ihre Abschlussausstellung in der Straßburgerstr.6-9

Seitdem ist Julia Hoppen als freie Fotografin in Berlin buchbar und hat sich auf Porträts von Musikern und Künstlern spezialisiert. Es folgten Auftragsarbeiten für Fehlfarben und Mega Mega sowie Tocotronic und Turbostaat, sowie eine Produktions-Assistenz bei Avistura für den Piloten „my hometown with... Jennifer Rostock“ im Jahr 2012.

Für weitere Informationen und Fragen:

hallo(at)juliahoppen.de